Campingplatzordnung

Allgemeine Bedingungen

  1. Haustiere sind nicht zugelassen. Am 1. Januar 2004 wurde ein Hundestopp für neue Campingplatznutzer eingeführt. Campingplatznutzer, die vor diesem Datum einen Hund auf dem Campingplatz bei sich hatten, dürfen das auch weiterhin tun.
  2. Gäste von Campingplatznutzern müssen sich bei der Rezeption anmelden. Die Öffnungszeiten hängen bei der Rezeption. Gäste müssen den Campingplatz bis spätestens 22.00 Uhr verlassen.
  3. Pro Stellplatz darf nur ein Kraftfahrzeug auf dem Parkplatz des Campingplatzes abgestellt werden. Gäste müssen ihre Fahrzeuge außerhalb des Geländes parken. Die Benutzung des Parkplatzes eines anderen Campingplatznutzers ist nicht erlaubt, auch dann nicht, wenn der betreffende Campingplatznutzer abwesend ist.
  4. Bei der Rezeption können Schließfächer gemietet werden.
  5. Das Graben von Gruben, Mulden oder Regenrinnen ist verboten. Bei Zuwiderhandlung werden Widerinstandsetzungskosten in Höhe von € 12 pro Meter in Rechnung gestellt.
  6. Es ist nicht gestattet auf dem Campingplatz mit Kraftfahrzeuge, Motorrädern und/oder Mopeds zu fahren. Motorräder und Mopeds können bei der Unterkunft abgestellt werden. Allerdings muss der Motor beim Eingang des Campingplatzes abgeschaltet werden.
  7. Belästigungen anderer Campingplatznutzer und/oder Gäste sind verboten.
  8. Lärmbelästigung ist möglichst zu vermeiden. Alle Geräte und/oder Instrumente die Geräusche erzeugen, dürfen außerhalb der Campingunterkunft nicht hörbar sein.
  9. Die Nachtruhe auf dem Campingplatz gilt von 22.00 Uhr bis zum nächsten Morgen 08.00 Uhr.
  10. Der Verkauf von Waren jeglicher Art durch Campingplatznutzer und/oder Gäste ist nicht gestattet.
  11. Fußballspielen ist nur auf dem Sportplatz erlaubt.
  12. Hausmüll ist in den dafür bestimmten Abfallcontainer zu deponieren. Diese Container stehen beim Eingang des Campingplatzes. Asche und Kohlenreste von Barbecues dürfen nur dann in den Containern deponiert werden, wenn sie abgekühlt oder gelöscht sind.
  13. Die Campingplatznutzer sind verpflichtet, das Gelände sauber zu halten. Es darf kein Abfall zwischen die Bepflanzung oder ins Wasser geworfen werden. Das Betreten bepflanzten Anlagen ist nicht gestattet.
  14. Die gleichzeitige Benutzung elektrischer Geräte mit einer gemeinsamen Wattleistung von über 2200 Watt (10 A), ist verboten. An den elektrischen Anlagen dürfen keine Arbeiten ausgeführt werden. Im Falle eines Stromausfalls durch Überlastung oder Kurzschluss sind jeweils € 12 Behebungskosten zu zahlen.
  15. Anweisungen zur Benutzung des Toilettengebäudes 
  16. Bitte die Toiletten nach Gebrauch gut durchspülen! 
  17. Münzen für warmes Wasser sind an der Rezeption erhältlich. Diese Münzen können für die Duschen, das Babybad und den Wäschewaschraum benutzt werden.
  18. Für Waschmaschinen und Wäschetrockner im Wäschewaschraum sind andere Münzen erhältlich.
  19. Der Abwaschraum ist ausschließlich zum Geschirrspülen und dem Waschen von Gemüse, Kartoffeln usw. bestimmt. In dem sich in diesem Raum befindlichen Schluckabfluss (spezielle WC) dürfen nur Essensreste wie Fett oder Suppe weggespült werden. Feste Essenreste müssen als Abfall entsorgt werden. Auch die Entleerung einer chemischen Toilette ist hier strengstens untersagt.
  20. Das warme Wasser im Abwaschraum steht im beschränkten Maße für die unter Punkt 28 genannten Tätigkeiten zur Verfügung. Für andere Zwecke darf im Abwaschraum kein Wasser abgezapft werden. Dafür müssen Münzen für warmes Wasser benutzt werden.
  21. Es ist strengstens verboten chemische Toiletteneimer und/oder Schmutzwasser in den Toilettenbecken (wie im Abwaschraum) zu leeren. Hierfür steht ein Sonderraum zur Verfügung, der deutlich mit „Chem“ angegeben ist.
  22. Wasserbehälter füllen sowie Wasser zapfen ist ausschließlich im Wäschewaschraum gestattet. Hier erhalten Sie auch warmes Wasser mit Münzen.
  23. In den Damen- und Herrenwaschräumen befindet sich ein Fußwaschbecken. Das Toilettenpapier ist ausschließlich zur Benutzung auf der Toilette bestimmt und nicht als Handtuch zu gebrauchen.
  24. Herren dürfen sich nicht im Damenwaschraum waschen und umgekehrt.
  25. Die Benutzung der Waschbecken dieser Räume zum Waschen von Bekleidung, Nahrungsmitteln, Geschirr ist nicht erlaubt. Auch dann nicht, wenn Wäschewaschraum und Abwaschraum abgeschlossen sind.
  26. Toiletten, Waschgelegenheiten, Duschräume, Abwaschraum und Wäschewaschraum müssen sauber zurückgelassen werden.
  27. Während der Reinigung und Desinfektion des Toilettengebäudes müssen die Toiletten und Waschgelegenheiten freigehalten werden. Es gibt keine feststehenden Reinigungszeiten, das Gebäude wird mehrfach täglich gereinigt.
  28. Haare schneiden im Toilettengebäude ist verboten.
  29. Mutwillige Schäden im und am Toilettengebäude werden den Verursachern in Rechnung gestellt.
  30. Kindern unter 7 Jahren ist das Betreten des Toilettengebäudes ohne Begleitung Erwachsener nicht gestattet.
  31. Die Eltern müssen darauf achten, dass Kinder nicht im Toilettengebäude spielen.

Schlussbestimmung

Über alle Angelegenheiten, die nicht in dieser Campingplatzordnung genannt sind, entscheidet der Campingplatz.